Frohe Weihnachten & guten Rutsch

Liebe Kundinnen & Kunden, liebe Partner & Freunde,

„Humbug! Nichts als Humbug!“. So bezeichnet der alte Londoner Geschäftsmann Ebenezer Scrooge in Charles Dickens weltbekannter Erzählung „Eine Weihnachtsgeschichte“ das Weihnachtsfest. Und auch von Güte, Anteilnahme sowie Barmherzigkeit hält der griesgrämige Geizhals nichts.

Keine klassischen Glockenklänge? Oh, doch!  

Es verwundert also niemanden, dass Herr Scrooge die Einladung seines Neffen Fred zum Weihnachtsessen ausschlägt, er seinen unterbezahlten aber treuen Mitarbeiter Bob Cratchit einmal mehr bezichtigt, faul zu sein, und sich stur weigert, den Armen in dieser besinnlichen Zeit des Jahres Geld zu spenden. Doch in dieser Nacht vor Heiligabend scheint alles anders zu kommen ...

Der Geist von Jacob Marley, Scrooges ehemaligem Geschäftspartner, erscheint und rät dem alten Mann, sein Leben zu ändern. Denn wenn er weiterhin so kaltherzig und geizig bleibt, wird er nach dem Tod in alle Ewigkeit dafür büßen. Damit aber nicht genug: Kurz vor seinem Abschied kündigt Marley drei weitere Geister an, die Ebenezer besuchen werden.

Der erste Geist ist jener der vergangenen Weihnacht. Er führt Scrooge in seine Vergangenheit. Sie besuchen einige Weihnachtsfeste in Ebenezers Kindheit, auch jenes, an dem er seine große Liebe kennenlernte. Dann zeigt der Geist das Weihnachten, an dem Scrooge diese große Liebe endgültig des Geldes wegen verlässt. Scrooge ist erschüttert.

Der zweite Geist ist jener der gegenwärtigen Weihnacht. Er bringt Scrooge zu seinem verarmten Sekretär Bob Cratchit und dessen Familie. Obwohl die Familie fast nichts besitzt, feiert sie ein schönes Weihnachten und spricht sogar einen Trinkspruch auf den alten Scrooge aus.

Der dritte Geist, der Scrooge besucht, bringt ihn zur zukünftigen Weihnacht. Dort unterhalten sich die Menschen auf der Straße über einen alten, geizigen Mann, der vor kurzem verstorben sei, und dem niemand nachtrauert. Scrooge versteht, dass es sich bei dem unbeliebten Geizkragen um ihn selbst handelt und ist nun vollends gebrochen. Er verspricht, sich zu ändern.

Als Scrooge am Morgen in seinem Bett aufwacht, stellt er fest, dass nur eine Nacht vergangen ist. Sofort stürzt er auf die Straße, kauft einen großen Truthahn für Bob Cratchit und dessen Familie, spendet eine großzügige Summe für die Armen und nimmt die Einladung seines Neffen Fred zum Weihnachtsessen an, mit dessen Familie er den Heiligabend verbringt – den schönsten seines langen Lebens …

Weihnachten 2020 v.l.n.r.: Ivan Sieder (CTO), Reinhold Sieder (CEO)

Als Inhaber und Geschäftsführer sowie Technischer Direktor von SiMedia sind wir, Reinhold und Ivan Sieder, dankbar, Tag für Tag von Menschen umgeben zu sein, die sich der Bedeutung des Ideellen, des Nicht-Greifbaren in einer materialistisch geprägten Welt bewusst sind. Dazu gehören Werte und Tugenden wie innere Stabilität. Empathie. Geduld. Höflichkeit. Hoffnung. Und Zuversicht. Diese tiefe, innere Überzeugung – basierend auf unseren Unternehmenswerten – hat uns auch durch dieses für uns alle erneut herausfordernde Jahr 2021 geführt. Ein Jahr, in dem wir als SiMedia Family abermals gemeinsam Großes geschaffen haben.

Doch was wäre ein Unternehmen ohne seine Kundinnen und Kunden, Partner und Freunde? Richtig: Wir wären nicht das, was wir heute sind. Nämlich eine der renommiertesten Digitalagenturen im Alpenraum, die touristische Unternehmen jeden Formats erfolgreich nachhaltig vermarktet. Und ein Team aus digitalen Experten, die auch und vor allem im Jahr 2 der Pandemie noch enger zusammengewachsen sind – zu einer großen, kunterbunten Familie. Der SiMedia Family.

Genau deshalb bedanken wir uns bei euch allen für ein weiteres Jahr erfolgreicher Partnerschaft, wünschen euch und euren Familien ein friedliches Weihnachtsfest, einen gelungenen Jahresabschluss sowie ein wunderbares und vor allem: gesundes Jahr 2022, in dem wir gemeinsam wieder Großes schaffen.

Reinhold Sieder,

Ivan Sieder & die SiMedia Family

Großes schaffen. Gutes tun.

Das wahre Geheimnis der Weihnacht besteht darin, dass wir auf unserer Suche nach dem Großen und Außerordentlichen auf das Unscheinbare und Kleine hingewiesen werden – weshalb wir diese so besinnliche Zeit einmal mehr zum Anlass nehmen, um auf die Kleinsten und Schwächsten in unserer Gesellschaft hinzuweisen. Das tun wir, indem wir auf prunkvolle Weihnachtsgeschenke verzichten und stattdessen im Rahmen unserer Life Initiative das "Südtiroler Kinderdorf", die "Südtiroler Krebshilfe" (Kinderhilfsfond) sowie den sozialen Verein "Wirtschaft kann Kinder - Südtirol" unterstützen.

Life Initiative
KidsAreOurFuture

Weihnachtsferien

Unser Büro bleibt vom 24. Dezember 2021 bis einschließlich 6. Januar 2022 geschlossen. Wie gewohnt erreichst du uns in dieser Zeit in dringenden Fällen über unser Kontaktformular.

Kontaktiere uns